Der Zervix Schleim...

und wie er sich pro Monat verändert

05.03.2015 10:43
von Bea Loosli

Neben der ansteigenden Körpertemperatur rund um den Eisprung ist die Veränderung des Zervix Schleims ein weiteres wichtiges Zeichen, um das eigene Zyklusschema gemäss der Zyklus-Show immer besser zu erlernen.

In den verschiedenen Phasen unseres Zyklus können wir tagsüber z.B. beim Toilettengang folgende Beobachtungen machen.

  • Entnimm mit dem Daumen und dem Mittelfinger etwas Schleim, welcher tagsüber in deinem Höschen zu finden ist
  • Oder du nimmst ein WC Papier und nimmst am Scheideneingang etwas Schleim weg
  • Du kannst ebenfalls mit den Fingern etwas Schleim an deinem Scheideneingang entnehmen

 

Direkt nach der Menstruation z.B. 4.-8. Zyklustag

nichts, trocken, rau, juckend, unangenehm UND

nichts gesehen, kein Schleim am Scheideneingang

Abkürzung = t

 

nichts gefühlt, keine Empfindung am Scheideneingang, keine Feuchtigkeit UND

nichts gesehen, kein Schleim am Scheideneingang

Abkürzung = 

Richtung Eisprung z.B. 9.-13. Zyklustag

feucht ABER 
nichts gesehen, kein Schleim am Scheideneingang 
Abkürzung = f

feucht oder nichts gefühlt UND
dicklich, weißlich, trüb, cremig, klumpig, gelblich, klebrig, etwas zäh- elastisch, nicht ziehbar
Abkürzung = S

Um den Eisprung z.B. 14.-16. Zyklustag

feucht oder nichts gefühlt  UND 

glasig, glasklar, glasig durchscheinend, wie rohes Eiweiß (glasig mit weißen Fäden durchsetzt), dehnbar, fadenziehend, spinnbar, flüssig, so dünnflüssig, dass er „wegrinnt wie Wasser“, rötlich, rotbraun, gelblich- rötlich

Abkürzung = S+

nass, schlüpfrig, rutschig, glitschig, wie eingeölt, weich, glatt UND/ODER

glasig, glasklar, glasig durchscheinend, wie rohes Eiweiß (glasig mit weißen Fäden durchsetzt), dehnbar, fadenziehend, spinnbar, flüssig, so dünnflüssig, dass er „wegrinnt wie Wasser“, rötlich, rotbraun, gelblich- rötlich

Abkürzung = S+

Nach dem Eisprung z.B. 17.-24. Zyklustag

feucht ABER 

nichts gesehen, kein Schleim am Scheideneingang 

Abkürzung = f

feucht oder nichts gefühlt UND

dicklich, weißlich, trüb, cremig, klumpig, gelblich, klebrig, 
etwas zäh- elastisch, nicht ziehbar

Abkürzung = S

Vor der Menstruation z.B. 25.-30. Zyklustag

nichts, trocken, rau, juckend, unangenehm UND

nichts gesehen, kein Schleim am Scheideneingang

Abkürzung = t

 

nichts gefühlt, keine Empfindung am Scheideneingang, keine Feuchtigkeit UND

nichts gesehen, kein Schleim am Scheideneingang

Abkürzung = 

Natürlich ist die Veränderung des Zervixschleims nicht bei jeder Frau gleich ausgeprägt. Wichtig ist einfach, dass eine Veränderung des Schleims stattfindet, was ein wichtiges Zeichen der weiblichen Fruchtbarkeit ist.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben