Unregelmässiger Zyklus

was uns Frauen aus der Bahn wirft

29.01.2015 18:29
von Bea Loosli
Bild: © Istockphoto.com

Damit du und dein Partner mit der natürlichen Verhütung glücklich werdet, ist ein möglichst regelmässiger Zyklus  (+/- 1-5 Tage) ein grosser Vorteil. 

Ich selber hatte nach dem Absetzten der Pille 6 Monate keine Menstruation! Mir wurde nochmals bewusst, was die hormonelle Verhütung für Auswirkungen auf unseren Körper haben kann.

Wir Menschen - speziell wir Frauen - sind keine Maschinen. Unser Zyklus ist wie ein Spiegel unserer Seele und unseres Wohlbefindens. Folgende Faktoren können unseren natürlichen Zyklus verschieben. 

  • Stress jeglicher Art
  • Stellenwechsel
  • Umzug
  • Partnerwechsel
  • Zeitzonenverschiebung auf langen Reisen
  • kurze oder längere Krankheiten

Es ist durchaus möglich, dass es Monate ohne einen Eisprung gibt, wo deine Temperaturkurve völlig keinen Sinn macht und auch dein Zervixschleim nicht eindeutig ist.

Hier gilt es etwas Ruhe zu bewahren und sollte es längerfristig zu Unregelmäßigkeiten kommen, empfehle ich dir eine 3-monatige Wild Mexican Yams Kur oder eine Fachperson in Frauenheilkunde und/oder Gynäkologie aufzusuchen.

Allgemein helfen schon viele wunderbare Kräuter uns Frauen, den natürlichen weiblichen Zyklus zu stabilisieren wir z.B. täglich 1-3 Tassen Frauenmänteli Tee. Diesen Tee kannst du über die ganze Zyklushälfte trinken. Weitere wertvolle Rezepte aus der Natur findest du unter der Rubrik Frauenheilkunde.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben