Mondzeit

Dein Zyklus Dein Kompass

05.06.2017 15:14
von Josianne Hosner
Bild: © Istock

Frühling, Sommer, Herbst und Winter – mit den vier Jahreszeiten sind wir bestens vertraut.

Unser Menstruations-Zyklus ist jeden Monat ein Mini-Abbild der vier Jahreszeiten.
Während der Mondzeit sind wir im inneren Winter, bei unseren Wurzeln, in der Zeit der Stille und stark mit uns selber beschäftigt. In der ersten Zyklushälfte sind wir im Zyklus-Frühling- und Sommer, wir zeigen uns gerne nach Aussen, wir sind bereit für die Welt und können unsere Pläne und Ideen einfacher umsetzen.
 
Der Zyklus-Herbst ist die Zeit des Loslassens. Hier haben Bullshit und Illusionen keinen Platz. In dieser Zeit so zu tun als ob alles in Ordnung wäre geht meistens nicht, und da besucht uns der weise, feurige Drache, und bringt uns eine Ladung des berühmt-berüchtigten PMS mit. Wir sind nie klarer in unserem Wissen als im Zyklus-Herbst. Hier liegt ein riesen Potential, dein Leben selbstbestimmt und frei zu gestalten.

Wir sind Spiegelbilder der Natur

Und wie schön ist das denn? Wir sind direkt mit Mutter Erde verbunden, durch unseren Zyklus.

Es gibt noch viele andere Zyklen in unserem Leben, z.B. Morgen, Mittag, Abend, Nacht, oder der Lebensbogen, der längste Zyklus von allen: Mädchen, Frau/Mutter, Wilde Frau, Weise Frau. Von der Geburt bis zum Tod.

Wir durchlaufen ca. 450 Menstruationszyklen in unserem Leben. Am Stück gerechnet bluten wir ungefähr 6 Jahre lang. Es lohnt sich, genau hinzuschauen und zu spüren, wie wir mit dieser wertvollen Zeit umgehen wollen. 

  • Zyklus-Frühling: zunehmender Mond
    Heranreifendes Ei / Mädchen / junge Frau / Morgen / Neubeginn / Geburt
  • Zyklus-Sommer: Vollmond
    Eisprung / Ernährerin / Frau / Mutter / Mittag / Liebe
  • Zyklus-Herbst: abnehmender Mond
    unfruchtbarer Zyklusteil / wilde Frau / Abend
  • Zyklus-Winter: Neumond
    Menstruation / Mondzeit / weise Frau / Nacht / Tod

Wir sind von Natur aus zyklische, lunare Wesen. Direkt mit Grossmutter Mond verbunden. Wir sollen und müssen nicht jeden Tag gleich funktionieren. Wir dürfen uns energetisch fühlen, voller Elan, und wir dürfen uns gleichermassen ausruhen und zurückziehen. Unsere Gefühle sind echt. Vollmond, Neumond. Eisprung, Mens.

Wir DÜRFEN uns immer anders fühlen, wir DÜRFEN immer ein bisschen anders sein. Wir sind keine Maschinen. Für unsere lineare Gesellschaft ist es natürlich angenehmer, wenn wir immer wohltemperiert und ausgeglichen sind. Aber „immer gleich“ ist eine Illusion. Immer gleich ist langweilig. Immer gleich ist anstrengend und erschöpft. Immer gleich GIBT. ES. NICHT.

Zyklisch zu leben heisst, zu wissen, an welchem Tag von meinem Zyklus ich heute bin. Es heisst, meine Bedürfnisse so gut zu kennen, dass ich weiss, was mir genau heute gut tut und es dann im Alltag umzusetzen.

Der Schlüssel, WIE wir unseren Zyklus mehr lieben lernen liegt in jedem von uns selber. Kein Gynäkologe, kein Partner weiss mehr über den Körper und die Gefühle, als wir selber. Das ist perfekt so – denn so können wir auch selber bestimmen, was uns gut tut und wie wir damit umgehen wollen. Die Mens gehört in deine eigenen Hände, nicht in die der Pharmaindustrie. Es gibt keine zwei gleichen Frauen, keine gleiche Lösungen für alle. Es ist ein Herausfinden, Ausprobieren, Anpassen, Ändern, und vor allem: ein sich ernst nehmen und lieb haben.

Kennst du deinen Zyklus? Weisst du, welcher Zyklustag heute ist? Falls du nicht mehr blutest: weisst du, wie der Mond heute steht?

Dein Zyklus gibt deinem Leben eine liebevolle Struktur, und dadurch erlebst du mehr Gelassenheit, mehr Freiräume und vor allem viel mehr Selbstliebe.

Zyklisch zu leben ist möglich, auch in unserer linearen Gesellschaft, auch mit Kindern oder mit einem anspruchsvollen Job.

Monat für Monat erhalten wir die Chance, unser Leben so zu gestalten, dass wir die Freude bis in die Eierstöcke rein fühlen! Und bis in die Zehen runter. Und bis zum Mond. Was für ein Geschenk! Ich wünsche dir viel Freude beim Entdecken und Kennenlernen deines Zyklus!

Der nächste Mondzeit Online Kurs startet am 14.8.2017 sei auch du dabei und sichere dir deine Zugangsdaten gleich hier im Shop...

Blume
Sollten sich die Beschwerden innert einigen Tagen nicht verbessern bitten wir dich, eine Fachperson deines Vertrauens aufzusuchen. Unter Frauenheilkunde und/oder Gynäkologie findest du Frauenheilkundige in deiner Umgebung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben