Natürliche Verhütung

verhüten mit der Temperaturmethode

Wir Frauen sind pro Monat an nur 7 Tagen fruchtbar. Am Tag des Eisprungs, 1 Tag danach und ab maximal 5 Tagen vor dem Eisprung, da die Spermien so lange mit Hilfe unseres Zervixschleims überleben können.

Die natürliche Verhütung hat keine Nebenwirkungen, wir haben mehr Lust und nehmen keine unnötigen Pfunde zu.

Lerne die Sprache deines Körpers kennen und verhüte sicher im Einklang mit der Natur.

Die 3 Merkmale der weiblichen Fruchtbarkeit

Wie wir sie erkennen und deuten können

Die Natur hat uns 3 Merkmale mit auf den Weg gegeben, um sicher und ohne Nebenwirkungen zu verhüten:

  • Körpertemperatur (Basaltemperatur / Aufwachtemperatur)
  • Zervixschleim
  • Muttermund

Diese 3 Merkmale der weiblichen Fruchtbarkeit verändern sich im Laufe eines Monatszyklus (siehe Zyklusshow). Anhand dieser Merkmale können wir unser persönliches Zyklusschema  (FRUCHTBARE PHASE PRO MONAT) kennen lernen. 

Bewusste, eigenverantwortliche Frauen & Männer haben die Möglichkeit, anhand dieser Signale die natürliche Verhütung und Familienplanung selbst in die Hand zu nehmen.

Die Zykluscomputer bilden eine Brücke zwischen der hormonellen und der natürlichen Verhütung. Nach einer gewissen Zeit wirst du und dein Partner immer mehr Vertrauen in die Natur und deren Merkmale gewinnen.

Bitte prüfe genau, ob die Voraussetzungen für eine natürliche Verhütung mit der Temperaturmethode gegeben sind.

 

Da wir keine Maschinen sind, kann es vorkommen, dass der Eisprung nicht jeden Monat exakt am gleichen Tag stattfindet. Es gibt Faktoren, welche unseren Eisprung verschieben können. 

Falls du einen möglichst regelmässigen Zyklus hast (+/- 1-5 Tage), ergibt sich durchschnittlich eine fruchtbare Phase pro Monat von 6-12 Tagen. In diesen Tagen kannst du am Tag des Eisprungs und ab maximal 5 Tagen vorher schwanger werden. 

Die Temperaturmethode

Natürliche Verhütung mit Hilfe eines Zykluscomputers

Die Zykluscomputer sind so programmiert, dass sie nach einer Lernphase von 2-6 Monaten den Zeitpunkt deines Eisprungs immer genauer prognostizieren.

Gemäss der Zyklusshow, ist unsere Körpertemperatur in der 1. Zyklushälfte eher tief. Um den Eisprung steigt unsere Körpertemperatur leicht aber messbar an. Nach dem Eisprung bleibt die Temperatur in der 2. Zyklushälfte konstant hoch. Mit dem Einsetzten der Menstruation sinkt die Temperatur wieder ab.

Mit dem Thermofühler wird jeden Morgen während 50-60 Sekunden die Aufwachtemperatur (Basaltemperatur - bevor du aufstehst) unter der Zunge gemessen. 

Der Zykluscomputer wertet die Daten aus und lernt dein persönliches Zyklusschema immer besser kennen. Je länger er dich kennt, desto zuverlässiger zeigt er dir die fruchtbaren (rotes Licht) sowie die sicheren, unfruchtbaren (grünes Licht) Tage für die jeweils nächsten 24 Stunden an.

Mehr über die Sicherheit dieser Verhütungsmethode (pearl-index) findest du hier

Ein regelmässiger Zyklus (+/- 1-5 Tage) ist eine wichtige Voraussetzung für die natürliche Verhütung.

Nach dem Absetzten der Pille blieb meine Monatsblutung für 6 Monate aus! Mit viel Geduld und verschiedenen Tricks hat sich mein Zyklus wieder reguliert.

Verhütungscoaching

Der weibliche Zyklus und die natürliche Verhütung ist ein so grosses Thema, bei dem "Mann&Frau" schnell den Durchblick verlieren können. Deshalb berate ich dich/euch gerne persölich bei einem Verhütungscoaching...