Das Mädchen (bis 21 Jahre) - Frühling - zunehmender Mond

Veröffentlicht am 29. Mai 2018, von Bea Loosli & Barbara Stemmler

Es kann sein, dass du:

  • dich verunsichert fühlst.
  • nicht weisst, wohin du gehörst.
  • keine Ahnung hast, wieso du hier bist.
  • dich in dir selber fremd fühlst.
  • dich vor deinen wachsenden Brüsten und Venushaaren ekelst.
  • dich von deinen Gefühlsschwankungen gesteuert fühlst. Es gibt Tage, da könntest du die Welt umarmen und an anderen Tagen ist einfach alles Scheisse.
  • dich beim Thema Sexualität neugierig, lustvoll, lebendig, ängstlich, gehemmt, beschämt, angeekelt fühlst.

Als Mädchen können dir folgende 3 Phasen begegnen

Die Phase der Tochter dauert von deiner Geburt bis zur beginnenden Veränderung deines Körpers. Hier hast du Zeit, das Leben in einem geschützten, geborgenen Nest zu entdecken. Fühlt sich dein Nest nicht immer so easy peasy geborgen an und herrscht zu Hause oft dicke Luft, hat das nichts mit DIR zu tun! Viele Erwachsene sind im Alltag mit Job, Familie, Geld und vielen unterdrückten Emotionen sehr gefordert und haben viel mit sich selber zu tun.

Wenn du auf einmal dein Unterhöschen öfters wechseln musst, sich dort sogar etwas seltsamer weisslicher oder brauner (Zervix) Schleim befindet, hast du die Phase der Jungfrau erreicht. Diese Zeit nennt man auch die Menarche, in der über eine längere Zeit dein Zervix-Schleim, deine Brüste sowie deine Körper- und Intimbehaarung erwachen. Es ist völlig natürlich und normal, wenn Mädchen zwischen 9 und 16 Jahren die Menstruation bekommen. Die Menstruation ist der Nährboden für das neue Leben und darf gefeiert werden.

Die Phase der Blutschwester (mit oder ohne Mens) beginnt dann, wenn du die Frozen- und Rössli-Poster gegen heisse Stars austauschst und anstatt Schwyzer Goofe Hitparade hörst. Du findest gleichgesinnte Ladies und hängst am liebsten mit ihnen ab oder chattest mit deinen Blutschwestern, bis die Finger wund sind. Du fühlst dich mit deinen Freundinnen mega wohl, aber zu Hause oft missverstanden. Deine Eltern und deine Geschwister findest du einfach nur noch ultra peinlich. Geht gar nicht!

Übergang vom Mädchen in die schöpferische Phase (22-45 Jahre)

In dieser Phase wirst du richtig frech und wild. Das macht dich mutig, für dich selber einzustehen. Du formst deinen Charakter, fällst ab und zu ultra heftig auf die Nase und machst erste Erfahrungen mit Jungs und Mädchen. Schamgefühle sind in dieser Entdeckungsphase völlig natürlich. Da können sexuelle Phantasien mit Jungs und/oder Mädchen in dir erwachen. Lass dich zu nichts drängen, hab den Mut, Nein zu sagen und respektiere deine eigenen Grenzen, egal was andere sagen.

Erfahre hier was dich in der nächsten Phase - dem Sommer - alles erwarten kann

 

 

Bea Loosli & Barbara Stemmler

Die Texte der neuen Website zu allen Mondphasen der Frauen sind in Zusammanrbeit mit der Hausgeburtshebamme Barbara Stemmler entstanden. Ich durfte von ihr und ihrem grossen Wissen sehr viel profitieren. Wir haben uns sehr gut ergänzt und jedes unserer Treffen war für uns beide eine gegenseitige Bereicherung im Frausein.

Weitere Infos zu Barbara und ihrer unglaublich wertvollen Arbeit an und mit den Frauen am Puls des Lebens findest du hier

Kommentare zum Artikel

Noch keine Kommentare vorhanden.

Einen Kommentar schreiben