Die Megäre

Veröffentlicht am 20. März 2018, von Bea Loosli & Barbara Stemmler

Die Megäre (alte weise Frau) ist eine Respektsperson für die Gesellschaft. Sie hört sich ein Problem an, urteilt nicht mehr, aber erzählt durch wundervolle Geschichten, gespickt mit humorvollen Metaphern, die Geschichten des Lebens mit tieferem Sinn. Durch das Zuhören erkennt sich jede Person in der Geschichte und kann Erkenntnisse mit in den Alltag integrieren. Sie vermittelt Weisheit, Humor und verbindet Generationen, Völker und Religionen. Sie konzentriert sich nur noch auf das Wesentliche und verliert sich nicht mehr im Aussen.

Zeit & Geduld für Kinder

Die Energie der Megäre kann auf Kinder, welche gerade unter Schulstress oder dem hohen Erwartungsdruck der eigenen Eltern leiden, wie Balsam auf die Seele wirken. Die Kinder lieben die Zeit, die Geduld sowie die bedingungslose und urteilsfreie Liebe der Megäre. Die Megäre bildet eine Brücke zwischen dem Jetzt und der alten Energie unserer Ahnen.

Einige Frauen verspüren in dieser Phase Lust auf Ruhe, Familie und Bescheidenheit. Andere sind noch sehr aktiv, sei es sportlich oder in Aufgaben für die Gesellschaft, in religiösen oder politischen Gemeinschaften sowie Hilfswerken.

Um überhaupt die Phase der Megäre leben zu können, ist es wichtig, dass wir mit Eigenliebe und Vergebung alle vergangenen Phasen des Frauseins abgeschlossen haben. Wenn zu viel Zorn, Schuldzuweisungen und Verbitterung aus vergangenen Phasen den Tag trüben, wird das Herz versteinert und der Weitblick sowie die Liebe für das Jetzt fehlen. Du versuchst dich immer noch mit einer grossen Schutzmauer gegen die Verletzungen, Traumata und abgelaufenen Glaubensmuster aus der Vergangenheit zu schützen, verpasst es dadurch aber, dir selber zu begegnen. Hab den Mut, die dicke Staumauer zu durchbrechen, damit wieder frisches Wasser in deine Quelle fliessen kann. Es ist nie zu spät!

 

Bea Loosli & Barbara Stemmler

Die Texte der neuen Website zu allen Mondphasen der Frauen sind in Zusammanrbeit mit der Hausgeburtshebamme Barbara Stemmler entstanden. Ich durfte von ihr und ihrem grossen Wissen sehr viel profitieren. Wir haben uns sehr gut ergänzt und jedes unserer Treffen war für uns beide eine gegenseitige Bereicherung im Frausein.

Weitere Infos zu Barbara und ihrer unglaublich wertvollen Arbeit an und mit den Frauen am Puls des Lebens findest du hier

Kommentare zum Artikel

Noch keine Kommentare vorhanden.

Einen Kommentar schreiben