Die reife Frau (43 bis 55 Jahre) - Herbst - abnehmender Mond

Veröffentlicht am 29. Mai 2018, von Bea Loosli & Barbara Stemmler

Es kann sein, dass du:

  • nicht mehr jeden Monat eine Eireifung und einen Eisprung hast – deine Fruchtbarkeit nimmt langsam ab.
  • stärkere und häufigere Mens hast (Myome, Zysten, Endometriose etc.).
  • z.B. mit einem Myom in deiner Gebärmutter konfrontiert wirst und du dich mit deiner Weiblichkeit und deinem Körper auseinandersetzen musst. Ein Myom ist nicht grundsätzlich nur «schlimm & bösartig», sondern deine Gebärmutter trägt liebevoll ein unerledigtes Thema, für welches du noch nicht genügend Ressourcen oder den Mut hattest, es anzuschauen.
  • dich trotz aller naturheilkundlichen Möglichkeiten wegen des starken Blutverlusts von deiner Gebärmutter trennen musst. Vertraue darauf, dass du nach der Operation dein Blut wieder voll für deine Lebenskraft einsetzen kannst. Die Erinnerung an deine Gebärmutter und ihren Platz sowie ihre Funktionen bleiben dir für immer erhalten. Danke ihr für ihre Begleitung bis zu diesem Zeitpunkt.
  • vermehrt trockene Haut und trockene vaginale Schleimhäute hast.
  • deine Haut mehr nähren und pflegen musst.
  • mehr Falten hast.
  • silbernes Haar bekommst.
  • an Gewicht zunimmst, ohne etwas verändert zu haben.
  • weniger Lust auf Sex hast – oder sich deine Sexualität in ihrer Art und Intensität verändert.
  • mit körperlichen Abnützungsbeschwerden konfrontiert wirst (Augen, Gelenke, Fitness, mehr Ruhepausen, Herz-Kreislaufprobleme, Hormonersatztherapien etc.).
  • auf einmal einen starken Kinderwunsch verspürst – sozusagen ein letzter Aufschrei deiner biologischen Uhr.
  • dich darauf besinnst, was deine wirkliche Aufgabe/Berufung in deinem Leben ist.
  • dich fragst, ob der ursprünglich erlernte Beruf noch zu dir passt.
  • nach erfüllter Mutterschaft oder intensiver Karriere an einem Wendepunkt stehst.
  • Raum und Zeit für dich brauchst, um die Karten nochmals neu zu mischen.
  • ein starkes Bedürfnis hast, deine Wünsche & Träume noch umzusetzen, koste was es wolle.
  • merkst, dass deine Wohnsituation & Partnerschaft in dieser Form ausgelaufen ist (z.B. getrennte Zimmer).
  • feststellst, dass ihr euch in der Partnerschaft total auseinandergelebt habt.
  • merkst, dass die Partnerschaft Energie, Zeit und Ehrlichkeit braucht, um nach dem Auszug der Kinder eine neue, für beide stimmige Ausrichtung zu erzielen.
  • dass du und dein Partner mit getrennten Zimmern viel besser schlafen könnt.
  • du und dein Partner sexuell lieber eigene Wege gehen, ohne gleich scheiden zu müssen – lieber eine ehrliche Polygamie als eine unehrliche Monogamie ;-) Sprecht miteinander!
  • mit deinem Leben aufräumst und uralte Verletzungen jetzt erst mit viel Vertrauen, Kraft & Erfahrung auflösen kannst.
  • immer mehr versuchst, ehrlicher und authentischer zu leben.
  • den aktuellen Lebensstil deiner Kinder absolut nicht nachvollziehen kannst.
  • sehr früh aufstehst, da du gar nicht mehr länger schlafen kannst.
  • in deinem Alltagstrott und deinen Mustern, was man tun sollte und was nicht, etwas gefangen bist.
  • dich von deinen Teenagern gespiegelt fühlst, da sie einfach das tun, was sie wollen, und genau das macht dich total sauer, da du dir selber nicht mehr erlaubst, das zu tun, was du wirklich willst ohne schlechtes Gewissen, was andere sagen, da du zu lange darauf konditioniert worden warst.

Als reife Frau können dir folgende 3 Phasen begegnen:

Übergang von der herbstlichen Erntephase in die winterliche Weisheit (55 bis zum Loslassen)

Nach dem Abschluss der herbstlichen Phase sowie der Beendigung der fruchtbaren Zeit des weiblichen Lebens, wird die Energie des Blutes nicht mehr monatlich abgegeben, sondern steht der Frau nun für eine andere Schöpfung in ihrer Phase der Weisheit zur Verfügung.

Erfahre hier was dich in der nächsten Phase - dem Winter - alles erwarten kann

 

Bea Loosli & Barbara Stemmler

Die Texte der neuen Website zu allen Mondphasen der Frauen sind in Zusammanrbeit mit der Hausgeburtshebamme Barbara Stemmler entstanden. Ich durfte von ihr und ihrem grossen Wissen sehr viel profitieren. Wir haben uns sehr gut ergänzt und jedes unserer Treffen war für uns beide eine gegenseitige Bereicherung im Frausein.

Weitere Infos zu Barbara und ihrer unglaublich wertvollen Arbeit an und mit den Frauen am Puls des Lebens findest du hier

Kommentare zum Artikel

Noch keine Kommentare vorhanden.

Einen Kommentar schreiben