Ernährungs Tipps bei Endometriose

Veröffentlicht am 2. Juli 2020, von Lady Butterfly

Tolle Neuigkeiten!

Ich habe tolle News, ich bin seit dem 10. Februar stolze Mama eines wunderschönen und gesunden Jungen, obwohl alle Ärzte sagten, ich könne niemals auf natürlichem Wege schwanger werden. Es hat nach nur 2 Monaten eingeschlagen.

Hormonhaushalt in Einklang bringen

Von den Ärzten her kann ich Doktor Plamen Kostov, Chefarzt und Endometriose-Spezialist an der Frauenklink in Horgen, empfehlen! Zusätzlich war ich auch noch bei einem TCM-Arzt. In der traditionellen chinesischen Medizin ist diese Frauenkrankheit bekannter als bei uns. Der TCM-Arzt hat mir Tropfen gemischt, die meinen Hormonhaushalt wieder in Einklang gebracht haben. Leider kann ich diesen Kontakt nicht mehr angeben, da er im vergangenen Jahr altersbedingt gestorben ist. Aber in Zürich gibt es Michiko Wagner, die Endometriose mit Kräuterdampfbädern behandelt.

Brauchen Erwachsene Milch?

Die Ernährungsumstellung hat den grössten Unterschied gemacht: Kein rotes Fleisch mehr (am besten eigentlich gar kein Fleisch) und vor allem absolut keine Milchprodukte!! Milch ist schleimfördernd und 70 % aller Frauen, die von Endometriose betroffen sind, sind interessanterweise laktoseintolerant. Zudem braucht kein erwachsener Mensch Milch, oder sieht man irgendwo im Tierreich ein ausgewachsenes Tier Milch trinken? Schon gar nicht von einer anderen Spezies! Nun ja, ich wurde vegan und mir ging es sehr viel besser. Ach ja, um die Schmerzen zu lindern, wenn ich mal welche hatte, nahm ich Nachtkerzenöl, wirkt Wunder!

Körper und Geist lassen sich nicht trennen

Etwas möchte ich noch anmerken. Körperlich zu behandeln, ist wichtig, noch viel wichtiger ist es aber, auch die Seele mit zu behandeln. Frauenkrankheiten haben immer mit Bindungsstörungen oder sonstigen Problemen mit der eigenen Mutter zu tun. Es wäre naiv zu denken, man könne Körper und Geist trennen. Also habe ich auch in diesem Bereich viel an mir gearbeitet.

Ich hoffe, ich konnte dir und anderen Frauen so weiterhelfen.

Anmerkung:

Bei der Ernährung kann es sein, dass Menschen mit Blutgruppe Null sogar Fleisch brauchen. Deshalb kann diese Empfehlung komplett auf rotes Fleisch zu verzichten, von Frau zu Frau verschieden sein. Wenn du Blutgruppe A bist, kann es sehr gut sein, dass dir das Weglassen des roten Fleisches sehr gut bekommt. Blutgruppe Null braucht rotes Fleisch. Forsche selber was dir gut tut. Du merkst sehr schnell, wenn sich deine Beschwerden verbessern. 

 

Lady Butterfly

Jede Frau macht ihre Erfahrungen mit ihrem Frausein. Teile mit uns was dich erstaunt, bewegt, berührt, erfreut und ermutigt! 

Kommentare zum Artikel

Noch keine Kommentare vorhanden.

Einen Kommentar schreiben