Herpes Genitalis – was tun?

Veröffentlicht am 7. Dezember 2020, von Bea Loosli

 

Herpes Genitalis (Genitalherpes) ist eine der weltweit häufigsten Geschlechtskrankheiten. Es gibt 2 Typen von Herpes-Infekten:

Herpes-Simplex-Virus Typ 1: besser bekannt als Lippenherpes (Fieberblasen am Mund).

Herpes-Simplex-Virus Typ 2: wird meist ausgelöst durch den Typ 1, bricht aber an den Venuslippen und/oder an der Vulva aus.

Bei sehr vielen Menschen schlummert das Virus beider Typen im Körper, ohne je auszubrechen und Symptome zu zeigen. Wer schon eine Fieberblase an den Mundlippen hatte, weiss, wie unangenehm und schmerzvoll ein Ausbruch dieses Virus sein kann.

Und ja – leider gibt es die genau gleichen Schmerzen, welche natürlich noch viel stärker durch die Bewegung beim Laufen an der Vulva und ihren Lippen oder am Penis wahrgenommen werden, beim Genitalherpes. 

Geschwächtes Immunsystem

Die meisten Genitalherpes-Infektionen werden beim Geschlechtsverkehr und/oder beim Oralsex mit einer Person, welche einen aktiven Lippenherpes hat, übertragen. Bitte verzichtet deshalb konsequent auf Oralsex, wenn jemand eine Fieberblase hat!

Falls das Immunsystem geschwächt ist oder eine Person viel Stress und/oder einen Mineralstoffmangel hat, kann es sein, dass das Virus wie von selbst einen aktiven Infekt auslöst. Es muss nicht zwingend ein Sexualkontakt stattgefunden haben. Kondome schützen leider nur bedingt vor einer Übertragung. Es gibt sogar Fälle, in denen die eine Person «nur» das Virus überträgt, ohne je selber einen aktiven Infekt am Penis oder an der Vulva gehabt zu haben.

Da ein aktiver Herpes-Genitalis-Infekt sehr schmerzhaft ist, haben die meisten Menschen keinerlei Lust auf sexuellen Kontakt. Und wenn, dann bitte nur mit Kondom.

Frauen sind leider mehr von aktiven Herpes-Genitalis-Ausbrüchen betroffen als Männer. Viele Frauen spüren schon, wenn es wieder losgeht, und zwar dann, wenn es an Vulva/Venuslippen und rund um den Eingang der Vagina zu kribbeln beginnt. Wenn sich dann Bläschen bilden, ist der Infekt auf dem Höhepunkt. Nach 3 – 5 Tagen klingen die Bläschen wieder ab und verkrusten. Einige Menschen haben zusätzlich grippale Symptome wie Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Wasseransammlungen im Gewebe und Muskelschmerzen.

Was hilft? Ist es wirklich unheilbar?

Wie ihr wisst, bin ich ein Fan von Kinesiologie, therapeutischer Hypnose und Familienaufstellungen, wo ihr sozusagen euren Körper fragen könnt, weshalb er immer wieder solche Infekte ausbrechen lässt.

Versucht, folgende Fragen für euch ganz, ganz ehrlich zu reflektieren:

  • Verhüte ich hormonell? Wenn ja, hormonelle Verhütung absetzen!
  • Stimmt meine Beziehung für mich aus tiefstem Herzen? Oder besteht ein Abhängigkeitsverhältnis?
  • Findet Untreue von einer oder beiden Seiten statt?
  • Ist eine Person in meiner/unserer Beziehung heimlich am anderen Geschlecht interessiert, lebt eine parallele Sexualbeziehung und hat keinen Mut sich zu outen?
  • Lasse ich immer wieder Grenzüberschreitungen in der gelebten Sexualität zu?
  • Mach ich mit, obwohl mich etwas anwidert?

Natürlich gibt es schulmedizinische Salben und Medikamente. Einigen Menschen helfen diese Medikamente. Meiner Meinung nach ist es aber viel wichtiger, den tieferen Grund für eine wiederholte Herpes-Genitalis-Infektion zu beleuchten, damit er transformiert werden kann. Denn nur so können der Körper und seine Zellen wieder Heilung erfahren. Ich glaube daran, dass auch Herpes Genitalis heilbar ist.

Mineralstoffräuber

Da die hormonelle Verhütung nebst Antibiotika der grösste Räuber des Mineralstoffvorrates in unserem Körper ist, leiden sehr viele hormonell verhütende Frauen unter Herpes Genitalis. Versuche nach dem Absetzen der hormonellen Verhütung anhand einer Haar-Mineral-Analyse herauszufinden, wo es dir und deinem Körper an Mineralstoffen mangelt und ob du an einer starken toxischen Belastung leidest. Versuche dich möglichst ausgewogen zu ernähren. Ich persönlich bin eine Verfechterin der Ernährung nach der Blutgruppe und achte darauf, dass ich möglichst viele basische Lebensmittel zu mir nehme.

Da uns die meisten industriell gefertigten Nahrungsmittel zu sehr übersäuern, ist auch das Milieu unserer Zellen zu sauer. Ist das Milieu unserer Zellen zu sauer bzw. vergiftet, so können sich Krankheiten bzw. Infekte wunderbar in unserem Körper ausbreiten. Grundsätzlich ist es ein Hilfeschrei deiner Zellen, das Gleichgewicht von Säure und Base wiederherzustellen.

Sehr gute Erfahrung machen betroffene Personen mit der Kombination folgender Nahrungsergänzungsmittel:

  • LLysin
  • LArginin

Macht der positiven Gedanken

Stress löst in unserem Körper sehr viel Unruhe und Chaos aus. Es gibt in der Tat Menschen, welche nur schon wegen eines erhöhten Stresslevels eine Herpes-Genitalis-Infektion auslösen können, ohne sexuell aktiv gewesen zu sein.

Versuche deinen Stress möglichst zu reduzieren. Achte vor allem auf deine Gedanken. Denkst du und gehst du liebevoll mit dir selber um oder verurteilst und hassest du dich sogar selber? Louise Hay hat wundervolle Affirmationen in Büchern und in Youtube-Filmen veröffentlicht, um dich in Eigenliebe schrittweise zu üben. Genial ist auch die Arbeit von Robert Betz, Rüdiger Dahlke und Bruce Lipton.

Pflege

Trage wenn immer möglich – vor allem bei einem aktiven Infekt mit Bläschen – luftige Kleidung und verzichte zu Hause womöglich ganz auf Unterwäsche, damit so viel Luft wie möglich an die betroffenen Stellen gelangt (zu Hause mit Rock oder weiter Hose ohne Unterhose rumlaufen). Kalte Luft an die betroffenen Stellen zu fächern, kann sehr wohltuend sein.

Viele Menschen vertragen keine engen Hosen und keine synthetische Unterwäsche, sondern nur Baumwollunterwäsche. Verzichte wenn möglich vollständig auf synthetische Slipeinlagen. Wenn Slipeinlagen, dann diese hier aus Baumwolle (Slipsafe).

Spüre, ob dir Wärme oder Kälte sowie Salben oder eher Trockenheit (z.B. Baby-Puder) gut tun. Einige Frauen mögen in einer solchen Situation kühlende Sitzbäder mit Wala-Quercus-Essenz (Eichenrinde). Bella Muscosa kann dir eine wohltuende Abwechslung zu den schulmedizinischen Salben sein.

Zeichen der Natur

Aus Erfahrung weiss ist, dass wenn die Sexualität zwischen den Partnern/innen von Herzen passt und keine «Störfaktoren» reinfunken, der Körper wie empfohlen gut genährt und mit vielen Mineralstoffen, Vitaminen und wenig Stress entsprechend versorgt und gepflegt wird, eine Herpes-Infektion abklingen kann und lange Zeit nicht mehr bis sogar nie mehr auftreten wird.

Manchmal sendet uns die Natur Zeichen, dass es zwischen zwei Personen einfach nicht passt. Unser Ego hat grosse Mühe damit, dies zu akzeptieren, was verständlicherweise im Moment sehr traurig sein kann. Wiederkehrende Herpes-Genitalis-Infektionen können für ein Paar sexuell und psychisch sehr belastend sein. So stark, dass oft nur noch die Trennung übrig bleibt.

 

Bea Loosli

Gründerin & Inhaberin von Ladyplanet

Meine ungestillte Neugier dem natürlich Frau Sein im Einklang mit der Natur auf den Grund zu gehen, hat mich 2010 inspiriert, Ladyplanet ins Leben zu rufen.

Es liegt mir am Herzen, meine 19-jährige Erfahrung mit der natürlichen Verhütung sowie die Entdeckung der genialen Menstruationstassen authentisch, ohne Tabus und humorvoll mit den Frauen zu teilen. Nach so vielen Begegnungen mit Frauen empfinde ich die Themen Sexualität und Kinderwunsch als ebenfalls sehr wichtig, um auch hier tabulos Vorurteile und festgefahrene Situationen wenn möglich zum Wohl von allen aufzulösen.

Da ich lebe und liebe was ich an den öffentlichen Anlässen teile, finden immer mehr Frauen und Männer das Vertrauen zurück in die genialen Abläufe der Natur.

Kommentare zum Artikel

05. März 2021 - 20:03 Uhr cecilia
Hola amigos, estoy muy feliz hoy porque mi resultado salió negativo con la ayuda del Dr. Helios, he estado sufriendo del virus del herpes durante más de 2 años, y he estado tomando medicamentos normales, gasté tiempo y dinero pero aún así, no hubo solución. (compartir un problema es resolver un problema) fue un amigo mío quien me presentó al Dr. Helios, no tengo más remedio que contactarlo y contarle mi situación, me envió tres tipos de medicamentos a base de hierbas y también las instrucciones sobre cómo para usarlos día y noche, hice lo que me dijo, pero para mi mayor sorpresa, salí negativo en la última prueba, sé que muchas personas están pasando por ese virus, así que si has estado tomando medicamentos en la farmacia o en el hospital y no están trabajando, entonces pruebe la medicina herbal, olvídese de quién o de dónde es (lo que le importa es la buena salud y la vida) si desea probar aquí están sus contactos Correo electrónico: drhelioseghemeno @ gmail.com o WhatsApp él en este número +393510423189.

Einen Kommentar schreiben