Menstruations-Schwämme

Veröffentlicht am 20. März 2019, von Bea Loosli

Die natürlichste und älteste Monatshygiene

Genau – du hast richtig gelesen – seit tausenden von Jahren haben Frauen, welche am Meer wohnten, Naturschwämme aus dem Meer benutzt, da sie weder Binden noch Tampons zur Verfügung hatten.

Ekel vor dem eigenen Blut

Einige Frauen benützen diese Schwämme auch heut noch schon seit vielen Jahren. Da die Binden- und Tampon-Industrie gross und einflussreich ist, ist das Wissen um die natürlichen Mens-Schwämme etwas verloren gegangen. Leider ekeln sich die Frauen seit einigen Jahren auch eher vor ihrem wunderbaren Menstruationsblut, als dass sie es schätzen, annehmen und bewundern.

Was gab es noch? Die Frauen waren und sind unglaublich kreative und intuitive Wesen, welche immer eine Lösung für ein Problem finden. Einige Frauen haben aus Schafswolle Tampons genäht, und sobald es Stoff gab, trugen die meisten Frauen Stoffbinden, welche immer wieder benutzt wurden. Neben den Naturschwämmen gibt es Erzählungen über diverse Blätterarten, welche die Frauen benutzt haben.

Im Online-Shop von Ladyplanet findest du eine sehr gute Qualität von ganz feinen Natur-Menstruations-Schwämmen in drei verschiedenen Grössen.

Mens-Schwämme für Sabber-Tage

Bevor meine Mens richtig beginnt, habe ich an einem Tag etwas braunen Sabber, da brauche ich noch keine Menstruations-Tasse, eher nur eine Slipeinlage. Da ich selber kein grosser Fan von Slipeinlagen bin, ausser den Baumwollslipeinlagen Slipsafe, welche es auch in unserem Shop gibt, habe ich diese genialen Mens-Schwämme für solche Sabber-Tage entdeckt.

Ich befeuchte den Schwamm mit kaltem Wasser bis er ganz weich wird, wringe ihn aus und führe ihn mit oder ohne Creme in die Vagina ein. Wie bei den Menstruations-Tassen ist der Schwamm, wenn er richtig platziert ist, nicht wahrzunehmen.

Falls die Mens bereits im Gang ist und der Schwamm voll ist bzw. durchlässt, kannst du während dem Pinkeln mit deinem Eigenurin den Schwamm auswaschen – was genial ist. Falls du ein Lavabo mit sauberem Wasser hast, kannst du den Schwamm selbstverständlich ausdrücken und wieder einsetzen. Ich liebe aber die Variante mit dem Eigenurin – sie ist unglaublich praktisch für unterwegs.

Am ersten und zweiten Tag meiner Mens, wenn das Blut richtig fliesst, benütze ich die Menstruations-Tassen, denn ich käme mit dem Schwamm an ein Limit bzw. ich fühle mich dann doch eher wieder etwas gestaut. Seit 10 Jahren benutze ich die Mens-Tassen und ich liebe das Gefühl, dass mein Blut ungehindert fliessen kann und eben nicht mehr zurückgestaut wird.

An starken Tagen kann es vorkommen, dass wenn du den Schwamm benutzt und niessen oder husten musst, du sozusagen den Schwamm ausdrückst und er durchlässt. Benutze zur Sicherheit noch eine Slipeinlage Slipsafe, wenn du nur mit den Natur-Schwämmen an den stärkeren Menstagen unterwegs bist.

Am Zyklustag drei und vier benutze ich dann wiederum nur den Schwamm, da sich mein Blut wirklich in den ersten 2 Tagen ablöst und ich an den letzten beiden Tagen erneut nur eine ganz leichte Blutung oder braunen Sabber habe.

Die Vaginalflora wieder aufbauen

Am Schluss oder nach der Mens kannst du den Naturschwamm befeuchten und eine Creme, welche natürliche Milchsäurebakterien enthält, an den Schwamm und in die Vagina schmieren. So baust du dir die perfekte Vaginalflora nach der Menstruation wieder auf. Diese Art ersetzt den alten Tipp der Joghurt-Tampons, welche eine riesige Schweinerei verursachen können.

Reinigungsritual

Wie gesagt, unterwegs reinige ich meinen Schwamm mit Eigenurin, falls du keinen bakteriellen Infekt im Urin hast. Zu Hause den Schwamm mit kaltem Wasser – bitte NIE mit heissem Wasser – reinigen! Nach dem ersten Tag und nach der Mens lege ich den Schwamm über Nacht in Essigwasser ein (1 Esslöffel Bio Apfel Essig und 9 Esslöffel Wasser). Am Morgen spüle ich ihn mit frischem Wasser gut ab und lasse ihn auf einem Haushaltspapier vollständig trocknen – am besten an der Sonne hinter dem Fenster.

Die Mens-Schwämme kannst du bis zu einem Jahr lang wiederverwenden. Falls du an einer Pilzinfektion gelitten hast, bitte den Schwamm ersetzen.

Manchmal bin ich aber zu faul und leiste mir jeden Monat einen frischen Schwamm, denn es kann sein, dass er trotz des Reinigungsrituals wie ein nasser Lappen riecht, was nicht so sexy ist. Du kannst zum Beispiel die Grösse Large kaufen und ihn in 3 Stücke schneiden, was dann für drei Menstruations-Zyklen reicht.

Kundenfeedback bei Organ- und Blasen Senkungen

«Danke, dass du den Naturschwamm für die Menstruation in der Schweiz zugänglich gemacht hast. Ich habe endlich die Lösung für mich gefunden!»

«Seit der Geburt meiner 2. Tochter habe ich eine Beckenbodensenkung. Für die Menstruation kann ich keine Tampons mehr tragen. Die bleiben nicht genügend tief in der Vagina (weil die Gebärmutter nicht mehr so hoch liegt) und ich spüre sie. Sehr unbequem. Dann habe ich die Moon Cup probiert. Leider auch nach korrekter Einführung sitzt sie sehr unbequem am Vagina-Eingang.

Dann habe ich deine Webseite gefunden und die Femmy Cycle Low Cervix Senkung bestellt. Habe sie probiert. Am Anfang sitzt sie gut. Mit der Zeit rutscht sie aber auch nach unten und wird unbequem. Sehr schade!

ABER der Menstruationsschwamm ist super! Der sitzt ganz gut und ich spüre ihn gar nicht. Bei mir passt die kleinste Grösse gut. Am ersten Tag der Mens muss ich 1 – 2 Mal spülen, am 2. Tag 1 Mal und die restlichen Tagen gar nicht mehr. Und WC-Toiletten für Rollstuhl gibt es in ganz vielen Orten. In solchen Toiletten ist das Lavabo auch dabei und man kann dann gut den Schwamm spülen.

Der Schwamm hat auch den Vorteil, dass die Organe (Gebärmutter, Blase, Darm) nach oben / an ihrem Platz gehalten werden. D.h. man spürt die Senkung nicht oder nur wenig. Das wäre auch mit der Menscup der Fall, aber wie gesagt die Menscup geht bei mir nicht. Wenn ich keine Mens habe, trage ich ein Würfelpessar, damit ich die Senkung nicht spüre. Und noch etwas: es gibt auch Frauen, die den Naturschwamm auch ausserhalb der Mens für die Senkung tragen, z.B. anstelle eines Würfelpessars, damit die Organe an ihrem Platz bleiben, um keine oder weniger Beschwerden zu haben! Ich glaube, sie tragen eher grössere Schwämme, und man kann sie nachher auch so schneiden, dass sie besser passen. Dies sind Tipps, die ich auf Foren für Frauen mit Senkung gelesen habe.»

 

Bea Loosli

Gründerin & Inhaberin von Ladyplanet

Meine ungestillte Neugier dem natürlich Frau Sein im Einklang mit der Natur auf den Grund zu gehen, hat mich 2010 inspiriert, Ladyplanet ins Leben zu rufen.

Es liegt mir am Herzen, meine 19-jährige Erfahrung mit der natürlichen Verhütung sowie die Entdeckung der genialen Menstruationstassen authentisch, ohne Tabus und humorvoll mit den Frauen zu teilen. Nach so vielen Begegnungen mit Frauen empfinde ich die Themen Sexualität und Kinderwunsch als ebenfalls sehr wichtig, um auch hier tabulos Vorurteile und festgefahrene Situationen wenn möglich zum Wohl von allen aufzulösen.

Da ich lebe und liebe was ich an den öffentlichen Anlässen teile, finden immer mehr Frauen und Männer das Vertrauen zurück in die genialen Abläufe der Natur.

Kommentare zum Artikel

Noch keine Kommentare vorhanden.

Einen Kommentar schreiben