LadyCup - Mega Pink

S - Small

In den Warenkorb
LadyCup - Night

S - Small

In den Warenkorb
LADYCUP - NIGHT
CHF 45.00
LadyCup - Lavendel

S - Small

In den Warenkorb
LADYCUP - LAVENDEL
CHF 45.00

Die LadyCup gibt es in vielen verschiedenen Farben.

LadyCup

Schmerzen beim Einführen

Anwendungstipps LadyCup

Welche LadyCup Grösse passt zu mir?


Die LadyCup - Menstruationstasse - wird in zwei Grössen hergestellt. Wähle die für dich geeignete Grösse sorgfältig nach den folgenden Gesichtspunkten aus.
 
Grösse S – small
Durchmesser 40 mm, Länge 46 mm
Stiellänge 19 mm, Vol. 21,2 ml
für Frauen die:


  • nur Mini/Regular Tampons benutzen
  • den Regular Tampon nur alle 4-6 Std. wechseln
  • wenig, schwach bis normal bluten
  • noch sehr jung sind
  • noch nicht vaginal entbunden haben
  • geboren haben und der Beckenboden fit ist
  • Mühe haben, überhaupt Tampos zu benutzen
  • keinen zu tief liegenden Muttermund haben
  • mit Spirale ist die FemmyCycle besser

Grösse L – large
Durchmesser 46 mm, Länge 53 mm
Stiellänge 13 mm, Vol. 34,3 ml
für Frauen die:


  • Super Tampons benutzen
  • alle 1-3 Std. den Tampon wechseln
  • sehr stark bluten
  • vaginal entbunden haben
  • keine Probleme haben grosse Dinge einzuführen
  • keinen zu tief liegenden Muttermund haben
  • mit Spirale ist die FemmyCycle besser

Beginne im Zweifelsfall mit der Grösse Small - viele Frauen sind sehr erstaunt, wie weit sie mit dieser Grösse bereits kommen. Vor allem für Frauen, welche noch nicht vaginal entbunden haben. Anatomisch gesehen hat einiges Platz in unserer wunderbaren Vagina, welche aus Muskulaturgewebe besteht, denn nicht jeder Mann ist ja gleich bestückt ;-)

Kürzen des Stiels

Beim ersten Gebrauch bitte den Stiel so belassen wie er ist. Die LadyCup wird vollständig inkl. Stiel in die Vagina eingeführt. Falls der Stiel jedoch beim Laufen, Sitzen oder Sport stört, kannst du ihn schrittweise mit der Nagelschere oder einem scharfen Messer kürzen. Bitte dazu die LadyCup nochmals herausnehmen. Du benötigst den Stiel, um die LadyCup wieder zu entfernen. Achte darauf, den unteren Teil der LadyCup nicht zu beschädigen! Ziel ist es, dass die LadyCup nicht mehr wahrgenommen wird. Die Tage werden durch den hohen Tragkomfort als weniger störend empfunden. Deine Vaginalflora bleibt völlig neutral und die Anfälligkeit auf Pilz- und Vaginalinfekte kann durch den Gebrauch der LadyCup gesenkt werden.

Einführung der Menstruationstasse

Zur einfacheren Einführung oder bei schwacher Blutung, kannst du die LadyCup mit Wasser oder Gleitgel anfeuchten. 



Beim ersten Einführen ist es sehr wichtig, dass du ganz entspannt bist. Zuerst ist es hilfreich, die für dich am besten geeignete Einführungs- und Herausnahmeposition zu finden. Ich empfehle dir sitzend auf dem WC – identisch wie beim Tampon. Hände waschen! Drücke die LadyCup am oberen Rand zusammen und falte sie. Halte sie am oberen Rand zusammengedrückt fest. Führe nun die LadyCup schräg Richtung Rücken in die Vagina ein. Die richtige Position der Ladycup ist nicht so tief sitzend wie bei einem Tampon. Die LadyCup wird vollständig inkl. Stiel anfangs der Vagina in die erste Beckenbodenmuskulatur eingeführt.

Ich empfehle dir die LadyCup nochmals sanft nach unten zu ziehen, bis du fühlst oder mit dem Finger ertasten kannst, dass die LadyCup gut sitzt und sich entfaltet hat. Die Entfaltung ist für eine gute Abdichtung wichtig.

In der richtigen Position ist die LadyCup so eingesetzt, dass sie nicht ausläuft und nicht mehr wahrgenommen wird.

Natürlich braucht die optimale Platzierung der LadyCup etwas Übung. Viele Frauen benutzen für unterwegs oder an den sehr starken Tagen zusätzlich eine wiederverwendbare Slipeinlage SlipSafe. 
Sollte etwas Restblut im Slip zu sehen sein, kann es damit zu tun haben, dass sich noch etwas Restblut vom letzten Entleeren an der Vaginawand befunden hat. Falls jedoch Frischblut im Slip zu finden ist, hat sich die LadyCup nicht vollständig entfaltet. 

Dann nochmals die LadyCup fast ganz rausziehen - bis du hörst, dass sie sich anhand eines "blupp" Geräusches vollständig entfaltet hat. Ich dachte auch schon, sie sei vollständig entfaltet und erst beim erneuten Herausnehmen hat sie sich nochmals richtig entfaltet.

Wie oft muss ich die LadyCup entleeren?

Die LadyCup Grösse S fasst 21,2 ml und die Grösse L 34,3 ml Menstruationsblut. Sie ist ein ideales Menstruationshilfsmittel für alle Sportarten, auf Reisen und im Alltag. Die LadyCup kann auch nachts sicher verwendet werden. Die LadyCup kannst du bis zu 12 Stunden tragen ohne sie herausnehmen zu müssen. Durchschnittlich wird die LadyCup 1-5 Mal innert 12 Stunden entleert. 
Dies ist Abhänging von der Stärke deiner Blutung. Einer der grössten Vorteile: die LadyCup muss nicht entfernt werden, wenn du aufs WC musst!

Wie entnehme und leere ich meine LadyCup?

Es ist völlig normal, dass du anfangs etwas Übung brauchst, um die LadyCup zu entfernen. Es kann durchaus sein, dass du 2-3 Zyklen brauchst, bis du den Dreh raus hast. Übung macht die Meisterin! 

Hände waschen und sitzend auf dem WC den Stiel oder den Anfang der Tasse mit den Fingern ertasten. Ich schaukle mit dem Zeigefinger und dem Daumen den Stiel etwas hin und her. Löse das Vakuum so bald wie möglich indem du die Tasse sachte zusammendrückst und schaukle sie nach Aussen. Das Blut entleerst du direkt ins WC. Sollte sich der Stiel weiter nach innen vorschoben haben - DURCHATMEN UND LÄCHELN - Beckenboden anspannen und LOSLASSEN, damit sich der Stiel leichter ergreifen lässt (bitte NICHT pressen)!. In der Hocke in der Dusche geht es anfangs sehr gut zum üben oder verkehrt aufs WC sitzen - dann hat dein Becken einen ganz anderen Winkel.

Reinige wenn möglich die LadyCup mit Wasser – wichtig; achte darauf, dass die kleinen Löcher frei sind. Steht kein Wasser zur Verfügung, kann die LadyCup gleich nach dem Entleeren wieder eingeführt und später mit Wasser und/oder LadyGel gereinigt werden.

Unterwegs kannst du den Rand der LadyCup mit WC Papier abwischen und die LadyCup gleich wieder einführen, da es Bakterien schwer haben auf der glatten Oberfläche überhaupt anhaften zu können. 

Ganz aufgeschlossene Frauen spülen die LadyCup unterwegs direkt während dem Herausnehmen mit dem eigenen Urin. Natur Pur Trick! Zu Hause kannst du dann die LadyCup wie gewohnt reinigen. 

Wie reinige ich meine Menstruationstasse?

Vor dem ersten Gebrauch und/oder jeweils nach dem Ende der Mens kannst du die LadyCup auf natürliche Art und Weise während 1-2 Minuten abkochen / sterilisieren oder den pjur med CLEAN Spray benutzen. 

Wichtig: auf der glatten Oberfläche haben es Bakterien schwer überhaupt anhaften zu können. Aus diesem Grund kann die LadyCup auch nur mit Wasser oder einem guten Duschgel gereinigt werden.

 Alternativ oder speziell für unterwegs eignet sich der pjur med CLEAN Spray sehr gut, welcher antibakteriell wirkt und alkohol- und parfümfrei ist. Die LadyCup mit sauberem Wasser abspülen, einsprayen, abspülen, trocknen lassen und bis zur nächsten Mens im Baumwollbeutel nicht ganz luftdicht aufbewahren.

 Die LadyCup kann auch mit Tabletten zur Reinigung der 3. Zähne gereinigt werden. Funktioniert wunderbar, falls die LadyCup etwas angelaufen ist.

Vergiss nie: wir sterilisieren den Penis oder die Finger auch nicht und benutzen ja bestimmt immer mal wieder den gleichen Penis oder die gleichen Finger ;-) nichts ist steril in unserer Vagina. Was sich die Menschen so alles in ihre Öffnungen einführen ist unglaublich - dort fragt auch niemand ob es steril ist! Ich selber spüle die Cup einfach sehr gut ab und benutze nach der Mens den clean & safe Spray zur Sicherheit.

BITTE KEIN ESSIG BENUTZEN!

Wie lange kann ich die LadyCup gebrauchen ?

Die LadyCup hat eine Lebensdauer von 10 Jahren und ist somit sehr ökologisch. In der Schweiz haben wir pro Monat eine Fläche von 39 Fussballfeldern Abfall, welche aus dem Gebrauch der herkömmlichen Wegwerfprodukte resultiert. 

Natürlich kann es sein, dass du die Cup alle 4-6 Jahre ersetzten möchtest. Nur schon nach 3 Monaten hast du die Cup amortisiert gegenüber Tampons & Binden.

Aus welchem Material wird meine Menstruationstasse hergestellt?

Die LadyCup wird aus hochwertigem Medizinalsilikon hergestellt. Die LadyCup wird in der EU (Prag / Tschechische Republik) hergestellt. Der Silikon ist frei von schädlichen Weichmachern, Formaldehyd, Latex, BPA und Phthalaten. Selbstverständlich stehe ich in engem Kontakt mit dem Hersteller und habe die Produktion vor Ort in Prag besucht. 

Wichtige Hinweise
  • LadyCup ist kein Verhütungsmittel
  • Verwende aus hygienischen Gründen ausschliesslich deine eigene LadyCup
  • LadyCup ist für alle Altersgruppen von Frauen geeignet. Sie kann von Mädchen, die bisher keinen Geschlechtsverkehr hatten und von Frauen mit einem mechanischen Verhütungsmittel (Spirale usw.) verwendet werden. Hier möchte ich darauf hinweisen, dass das zum Teil starke Vakuum eventuell einen negativen Einfluss auf die Spirale haben kann aus meiner Erfahrung. Hier empfehle ich eher die Verwendung von FemmyCycle, welche ein weniger starkes Vakuum gibt.
  • Das verwendete Material - Silikon - verursacht keine bekannten Allergien.
  • Solltest du Symptome des toxischen Schocksyndroms (TSS) bekommen, entferne die Cup sofort und suche einen Arzt auf

Fragen & Antworten LadyCup

Meine LadyCup hat sich verfärbt oder ist angelaufen

Es kann vorkommen, dass sich die LadyCup am Rand oder am Stiel mit der Zeit etwas verfärbt. Dies ist aber nicht weiter schlimm. Die Aussagen der Kundinnen sind sehr verschieden. Wir denken auch, dass es mit dem Eisengehalt im Blut zu tun haben könnte.

Falls die LadyCup nach einiger Zeit nicht mehr so neu aussieht, hilft ein Bad in einer Tablette für die 3. Zähne Wunder.

Lieber weniger als zu viel Abkochen, denn durch das zu viele Abkochen wird das Material sehr sporöde. Bitte KEIN ESSIG gebrauchen! Abspülen und ab und zu den pjur med CLEAN Spray benutzen reicht völlig aus.

Wie weiss ich, dass ich die falsche Grösse benutze?

S (small): wenn die LadyCup - Menstruationstasse:
nicht gut sitzt, verrutscht, sich dreht oder das Blut sozusagen "vorbei" läuft

L (large): wenn die LadyCup - Menstruationstasse :
einen zu grossen Druck oder Schmerz erzeugt

Die ersten 1-2 Anwendungen sind selbstverständlich etwas neu. Erinnern wir uns als wir das erste Mal versucht haben, einen Tampon zu verwenden.
Aus diesem Grund bitte etwas Geduld mit dem eigenen Körper und der Umstellung. Es braucht 1-2 Anwendungen bis sich auch der Körper daran gewöhnt hat. Nimm dir Zeit und entscheide erst nach 1-2 Anwendungen, ob die Grösse passt.

Kann ich die Grösse tauschen wenn sie nicht passt?

Sollte die Grösse nach 1-2 Zyklen nicht passen, bestelle im Shop die andere Grösse. 

Aus hygienischen Gründen kann die LadyCup nicht zurückgeschickt oder ausgetauscht werden.

Meine LadyCup ist nicht ganz dicht

Überprüfe die Position der eingesetzten LadyCup entsprechend der Anleitung. Es ist wichtig, dass die LadyCup vollständig entfaltet ist. 

Damit sich die LadyCup vollständig entfaltet, empfehle ich die LadyCup nochmals fast komplett zu entfernen, bis du anhand eines "Blupp-Geräuschs" feststellen kannst, dass sich der Rand entfaltet hat. Führe danach die LadyCup wieder in die Vagina ein.

Es kann in der Tat vorkommen, dass Frauen mit einem sehr starken Beckenboden das Vakuum der Cup lösen. Dies ist der Fall, wenn die Cup rünnt, obwohl sie noch nicht voll ist. Da empfehlen wir die FemmyCycle, welche vom Beckenboden her viel flexibler ist.

Ich habe Schmerzen beim Ein- und/oder Ausführen der LadyCup

Schmerzen bei der Einführung:

Du kannst die LadyCup mit Wasser oder Gleitgel etwas anfeuchten, damit die erste Einführung besser geht. Natürlich ist ein kleiner Druck nötig, bis sozusagen die inneren Venuslippen (ehemals Schamlippen) erreicht sind. Sobald die LadyCup von den Venuslippen umschlungen ist, kann die LadyCup eingeführt werden. Einigen Frauen hilft es, wenn sie die grossen Venuslippen etwas auseinanderschieben.

 

Schmerzen beim Herausnehmen:

Ich empfehle dir den Stiel der LadyCup hin und her zu schaukeln und dann mit einem Finger das Vakuum sofort lösen, damit es keine Schmerzen gibt. Einiee Frauen lösen zuerst mit einem Finger an der Vaginawand das Vakuum. Bei der Grösse L nehmen einige Frauen den Rand beim Entfernen als schmerzhaft wahr. Ich selber kippe oder falte die LadyCup bereits etwas beim Herausnehmen, damit der Rand nicht als störend wahrgenommen wird.

Meine LadyCup riecht unangenehm

Wir haben schon Feedbacks erhalten, dass die LadyCup seltsam bis sehr übel riecht.

Es kann mehrere Ursachen dafür haben. Wenn du nur sehr schwache Tage hast und die Cup zu lange drin hast und nur noch Sabber Blut oder brauner Schleim darin zu finden ist und zu lange kein Sauerstoff mehr an die Vagina inkl. Cup gekommen ist, kann die Tasse unangenehm riechen. 

Aus diesem Grund empfehle ich immer - auch wenn die Blutung nicht mehr stark ist - die LadyCup sicher 1 Mal innerst 12 Stunden zu entleeren.

Den Geruch bringst du am besten wieder wen, indem du die LadyCup in einer Tablette für die 3. Zähne einlegst und sie bitte NIE ganz luftdicht verschlossen aufbewahrst. Bitte nicht in einem Tupperware oder einem Ledernessecaire aufbewahren - das Material der Menstruationstasse braucht Luft!

Auch kann es daher kommen, dass du eventuell einen beginnenden Vaginalpilz hast wo deine Vagina sowieso seltsam riecht. 

Ich habe Probleme die LadyCup herauszunehmen

Wichtig: DURCHATMEN und RUHIG BLEIBEN! Sobald du dich verkrampfst wird es in der Tat schwer, die LadyCup zu entnehmen.

Falls die Tipps unter dem Punkt Herausnehmen nicht helfen und du die LadyCup nach mehr als 12 Stunden tatsächlich nicht mehr entnehmen kannst, bitte ich dich einen Gynäkologen aufzusuchen.

Es kann in seltenen Fällen vorkommen, dass sich die LadyCup am Muttermund ansaugt und das Vakuum selber nicht mehr gelöst werden kann. Jede Frau ist einzigartig. Einige Frauen haben kürzere, längere, engere oder breitere Vaginas.

Mein Tipp ist immer; keine Panik! Beckenboden anspannen - loslassen (nicht DRÜCKEN) den Stiel mit Daumen und Zeigefinger ergreifen, dann hin und her schaukeln und mit dem Finger das Vakuum lösen. In der Hocke in der Dusche geht es gut zum üben sowie wenn du verkehrt aufs WC sitzt, dann hat dein Becken einen anderen Winkel und einige Ladies können so den Stiel besser ergreifen.

Kann die LadyCup Krämpfe verursachen?

Einige Kundinnen berichten, dass sie bei den ersten Anwendungen Krämpfe hatten. Diese Kundinnen konnten sich erinnern, dass sie bei der ersten Anwendung von Tampons ähnliche Reaktionen erlebten. Interessanterweise verschwinden diese Krämpfe nach 1-2 Menstruationen. Einige Frauen berichten über einen Rückgang der Krämpfe während der Menstruation, da das Blut nicht mehr zurückgestaut wird und frei fliessen kann.

Natürlich kann es vorkommen, dass dein Körper die Menstruationstasse sozusagen abstosst und sie nicht möchte. Dies kann der Körper mit Krämpfen signalisieren. Höre auf deinen Körper - es kann sein, das dein Körper keine Menstruationstassen möchte. 

Diese Erfahrungen sind von Frau zu Frau völlig verschieden. Grundsätzlich ist einer der grossen Vorteile, dass die LadyCup nicht mehr wahrgenommen wird, wenn sie korrekt eingeführt ist.

Kann ich mit der LadyCup schwimmen und tauchen?

Beim Schwimmen und Tauchen ist die LadyCup ebenfalls genial. Die Tatsache, dass wir kein störendes "Schnüerli" mehr haben, welches immer im falschen Moment aus der Badehose guckt - ist befreiend ;-)

Wichtig ist, dass sich die LadyCup vollständig entfaltet hat.

Natürlich kannst du zuerst den Badewannen-Test zu Hause durchführen. 

Blut im WC

Bei starker Menstruation kann es sein, dass sich etwas Blut auf dem WC Boden ansetzt. 

Mein Trick - ich lege vor dem Entleeren ein Stück WC Papier ins Wasser und leere das Blut auf das Papier. Während dem Spühlen reinige ich die Toilette mit der WC Bürste, damit ich keine Spuren hinterlasse.

Anwendung von LadyCup bei Urinieren und Stuhlgang

Die LadyCup - Menstruationstasse - muss nicht herausgenommen werden. Natürlich kann es von Frau zu Frau verschieden sein. Einige Frauen berichten, dass sie die LadyCup beim Urinieren und beim Stuhlgang entfernen. 

Dies ist einer der grossen Vorteile vor allem für Frauen mit einer schwachen Blutung. Tampons sollten nach jedem Toilettengang gewechselt werden. Oftmals ist der Tampon jedoch noch zu trocken und kann nur unter Schmerzen aus der Vagina entfernt werden. 

Verwendung von LadyCup mit Nuva-Ring und Spirale

Die LadyCup kann zusammen mit dem Nuva-Ring oder der Spirale verwendet werden.

Wir haben jedoch Feedbacks erhalten, dass sich durch das Vakuum der LadyCup die Spirale verschoben hat, was sehr unangenehm ist.

Hier ein Feedback einer Kundin:
Beim ersten Tag meiner zweiten Monatsblutung mit dem LadyCup hat sich die Spirale beim entfernen nicht verschoben, sondern ich habe sie mir gleich ganz rausgerissen. Gemäss meiner Frauenärztin wäre die Spirale zusammen mit dem LadyCup kein Problem, sie empfiehlt jedoch, den Faden der Spirale vor dem ersten Benützen kürzen zu lassen.

Ich hoffe ich kann mit dieser Info anderen Frauen diese schmerzhafte Erfahrung ersparen.

Frauen mit Spirale empfiehlt Ladyplanet eher die Femmy Cycle zu benutzen, da es ein weniger starkes Vakuum gibt.

Kann die LadyCup Allergien verursachen?

Bis zum heutigen Tag sind keine durch die LadyCup verursachten Allergien bekannt. Die LadyCup ist für alle Frauen mit empfindlicher Schleimhaut und für auf Latex allergische Frauen geeignet. 

Natürlich gibt es keine Regel ohne Ausnahme. Wenn dir intuitiv das Material nicht sympathisch ist oder du und dein Körper reagieren, achte auf die Zeichen des Körpers und benutze dieses Produkt nicht. Dann empfehle ich dir die natürlichste Variante die es gibt für die Menstruation nämlich die Menstruationsschwämme.

LadyCup während dem Geschlechtsverkehr

Die LadyCup sollte vor dem Geschlechtverkehr entfernt werden.

Für wunderbare ultra heavy petting Fummeleien während der Mens ist die Menstruationstasse ein Segen, denn so hast du kein störendes Schnüerli und kein Geruch. Sehr viele Frauen verspüren sehr viel Lust während der Periode.

LadyCup bei sehr starker Menstruation

Ich empfehle den Frauen mit extrem starker Menstruation (wenn du jede Stunde einen Super-Tampon wechseln musst) die LadyCup zuerst zu Hause zu testen, damit du ein Gefühl bekommst, wie lange die LadyCup bei dir reicht.

Einige Frauen mit sehr starker Mens benutzen die LadyCup vor allem zu Hause und in der Nacht. Natürlich empfehle ich diesen Frauen eine wiederverwendbare Slip-Einlage SlipSafe oder sogar zusätzlich eine Binde zu tragen, bis du sicher bist, wie lange die LadyCup reicht.

Toxisches Schocksyndrom (TSS)

Das Toxische Schocksyndrom (TSS) ist in Verbindung mit Menstruationstassen - wenn überhaupt - nur sehr selten bekannt. Da es keine Regel ohne Ausnahme gibt, bitte die Tasse sofort entfernen und einen Arzt aufsuchen, falls du folgende Symptome feststellst:

  • plötzlich auftretendes hohes Fieber
  • sehr niedriger Blutdruck
  • Übelkeit, Erbrachen oder Durchfall
  • Hautausschlag - Röte ähnlich einem Sonnenbrand, vor allem an den Handflächen und Fusssohlen
  • Verwirrung / vernebeltes Denken
  • Muskelkater

um das TSS zu vermeiden entleere deine Tasse mindestens 1 Mal in 12 Stunden bzw. lasse sie nicht mehr als die empfohlenen 12 Stunden in deiner Vagina eingeführt.

Kann ich die LadyCup als Jungfrau benutzen?

Die LadyCup - Menstruationstasse - kann bereits von der ersten Menstruation an sicher verwendet werden. Es steht und fällt mit der Offenheit des Mädchens bzw. der Frau sich selber bereits intim zu berühren.

Es kann ein Vorteil sein, wenn die junge Frau bereits einmal Tampax mit der Einführhilfe eingeführt hat.

Eventuell kommst du zuerst mit der FemmyCycle besser zurecht, denn sie hat eine super tolle Rückholschlaufe. Das gibt der jungen Frau Sicherheit sie ohne grössere Probleme wieder entfernen zu können. Natürlich muss die Frau, egal welchen Alters, immer offen und bereit sein mit Daumen und Zeigefinger in die Vagina reinzugreifen.

Kann ich die LadyCup im Wochenbett benutzen?

Um eine mögliche Infektion auszuschliessen empfehle ich die LadyCup AUF KEINEN FALL während des Wochenbetts zu benutzen. Die meisten Frauen können sowieso in den ersten Wochen oder sogar Monaten nach der Geburt nichts einführen. 

Der Wochenfluss ist etwas ganz anderes als die Menstruationsblutung. Und zwar kommt er von der offenen innerlichen Wunde der Plazenta und da ist es SEHR WICHTIG, dass dieses Blut ungehindert aus der Vagina rausfliessen kann!!!

Einige Frauen berichten, dass sie bei den Menstruationen nach der Schwangerschaft grosse Mühe haben Tampons zu benutzen und sind enorm erstaunt über den hohen Tragkomfort der LadyCup.

LadyCup bei Pilz und Herpes Infektionen

Grundsätzlich haben es Bakterien schwer auf einer glatten Oberfläche wie der LadyCup überhaupt anzuhaften.

Es ist dir selber überlassen ob es sich überhaupt gut anfühlt während einer Pilz Infektion überhaupt etwas in die Vagina einzuführen. Es kann sogar so schmerzhaft sein, dass es besser ist, wenn du nur Binden benutzt.

Bei einem aktiven Herpes Genitalis rate ich DRINGEND AB die LadyCup zu benutzen, damit die aktiven Viren nicht noch in die Vagina verschleppt werden können!

Falls du aber immer nach den Tagen mit der LadyCup einen Pilz hast mach das Experiment, dass du einmal wieder nur Tampons oder Binden benutzt um auszuschliessen, dass der Pilz sogar von der LadyCup kommt. Was es selten geben kann, da einige Frauen das Material oder die Handhabung bei sehr empfindlichen Schleimhäuten evtl. doch nicht vertragen. Keine Regel ohne Ausnahme.

Ich bin mir bewusst, dass es ein Teufelskreis sein kann. Aber grundsätzlich ist die Menstruation auch immer wieder eine Chance, dass das Gleichgewicht der Vagina wieder hergestellt werden kann. Direkt nach den Tagen ist es wichtig, dass sie die dringend benötigte Milchsäure wieder aufbauen kann. Der Vaginalemulgel Ypsilon eignet sich sehr gut dazu - vor allem die 70gr Tube mit dem Applikator um über Nacht den Gel in der Vagina eingeführt zu haben. Wieder hole dies nach der Menstruation an 4-8 Nächten und achte auch sonst gut auf deine Vagina. Eventuell ist auch ein Sitzbad sehr heilsam.

Baumwollbeutel Lavendel

In den Warenkorb
Menstruationstassen Reiniger

In den Warenkorb
Rosenduschgel 100ml

In den Warenkorb