Die erste Menstruation - die Menarche

Veröffentlicht am 25. Mai 2018, von Bea Loosli

Die allererste Blutung in deinem Leben heisst Menarche – irgendwie ein seltsames Wort, finde ich, – aber ja, so wird sie genannt. Eventuell können wir sie ja mal umtaufen, damit dieses freudige Ereignis etwas fröhlicher tönt.

Angst vor der 1. Mens

Als Mädchen befindest du dich im Frühling deines Lebens – du bist am Erwachen, am Heranreifen, dich am Entwickeln – wie eine unreife, wunderschöne Knospe. Die erste Menstruation, Periode oder Blutung tritt zwischen dem 9. und 16. Lebensjahr eines Mädchens ein.

Einige Ladies fürchten sich vor der 1. Mens, wie in einem anderen Blog zum Thema Angst vor Mens-Schmerzen beschrieben.

Vom Frühling zum Sommer

Zwischen 9 und 16 Jahren entwickelst du dich immer weiter und die Natur entscheidet selber, wann du zu einer wunderschönen, reifen Frucht geworden bist und in den Sommer deines Lebens kommst. Der Sommer ist die fruchtbare Zeit unseres Frauenlebens. Eine Frau ist etwa 20 bis 40 Jahre ihres Lebens fruchtbar – im Sommer.

Veränderungen im Körper

Es kann sein, dass du etwa 1 Jahr vor der ersten Blutung eine Veränderung des Schleims in deinem Unterhöschen feststellst. Diese Veränderung des Zervix-Schleims kann darauf hindeuten, dass du bald deine erste Menstruation bekommen wirst. Hab keine Angst davor, versuche auch nicht, täglich eine Slipeinlage zu tragen. Dieser Schleim ist völlig natürlich und normal. Manche Vagina mag es nicht, wenn du täglich eine synthetische Slipeinlage trägst, dann kann sie nicht mehr atmen. Benutze, wenn überhaupt, lieber wiederverwendbare Slipeinlagen aus ungebleichter Baumwolle.

Das bedeutet in der Tat auch, dass du ab jetzt schwanger werden kannst bzw. in dir drin neues Leben heranwachsen kann. In deiner Gebärmutter baut sich nun jeden Monat der Nährboden für ein neues Leben auf. Wenn du nicht befruchtet wirst, baut sich dieser Nährboden in Form einer Blutung wieder ab (siehe Blog was ist die Mens überhaupt bedeutet)

Lass dich feiern!

In einigen Ländern wird das Eintreffen der Menstruation sogar mit einem Fest gefeiert. Lass auch dich feiern! Immer mehr Frauen und Familien in der Schweiz feiern dieses wunderbare Ereignis.

Natürlich gibt es ganz verschiedene Produkte, welche du für die Menstruation benutzen kannst:

  • Binden
  • Tampons
  • Mens-Tässli
  • Mens-Schwämmli etc.

Falls du noch keine Tampons oder Mens-Tässli benutzen kannst, findest du Infos hier

Hier noch ein spannender Bericht zum Thema Schwimmen und Mens.

Falls du ein paar Tage vor der Mens sehr unter unreiner Haut leidest, findest du spannende Tipps hier

Wenn deine Stimmung etwa 1-5 Tage vor dem Eintreffen der nächsten Monatsblutung so richtig schlecht ist und du sehr traurig oder wütend bist, dich selber fast nicht ausstehen kannst und dich nicht hübsch findest, lernst du hier alles über diese Phase – welche sich PMS nennt – Prä-Menstruales-Syndrom. Auch hierzu gibt es wunderbare Lösungen.

Und nun geniesse das natürlich Frausein – es ist wunderbar – vor allem dann, wenn wir die Zusammenhänge, welche genial von der Natur eingerichtet sind, verstehen.

Ein super Buch dazu, was nun in deinem Körper geschieht, findest du hier. Und vergiss nie: Du bist nicht alleine! Sprich auch mit anderen Mädchen oder Frauen darüber.

 

Bea Loosli

Gründerin & Inhaberin von Ladyplanet

Meine ungestillte Neugier dem natürlich Frau Sein im Einklang mit der Natur auf den Grund zu gehen, hat mich 2010 inspiriert, Ladyplanet ins Leben zu rufen.

Es liegt mir am Herzen, meine 19-jährige Erfahrung mit der natürlichen Verhütung sowie die Entdeckung der genialen Menstruationstassen authentisch, ohne Tabus und humorvoll mit den Frauen zu teilen. Nach so vielen Begegnungen mit Frauen empfinde ich die Themen Sexualität und Kinderwunsch als ebenfalls sehr wichtig, um auch hier tabulos Vorurteile und festgefahrene Situationen wenn möglich zum Wohl von allen aufzulösen.

Da ich lebe und liebe was ich an den öffentlichen Anlässen teile, finden immer mehr Frauen und Männer das Vertrauen zurück in die genialen Abläufe der Natur.

Kommentare zum Artikel

Noch keine Kommentare vorhanden.

Einen Kommentar schreiben