Was tun bei zu starker Menstruationsblutung?

Veröffentlicht am 22. Oktober 2018, von Bea Loosli

Was tun bei zu starker Mens?

Ich selber kann ein Lied von zu starker Mens singen. Bereits ab der ersten Menstruation als Teenager sah es bei mir am Morgen im Bett aus wie auf einem Schlachtfeld. Anfangs konnte ich noch keine Tampons benutzen. Irgendwie lief trotz zweier Binden und einem Frottee-Tüchlein zwischen Höschen und Pyjama alles daneben.

Als ich mit den Menstruationstassen begann, leerte ich an den 2 starken Tagen die grosse LadyCup 3–6 Mal täglich, was ganz klar ein viel zu starker Blutverlust ist. Eine Frau sollte pro Menstruation (!) maximal 80 ml Blut verlieren. Die grosse LadyCup fasst 34 ml.

Was ist die Folge von sehr starkem Blutverlust während der Menstruation? Der liebe Eisenmangel. Was sagten sie mir unter anderem wegen Eisenmangels? Iss rotes Fleisch!

Entgiften

Irgendwann wurde mir klar, dass wir während des Sommers unseres Frauseins – der fruchtbaren Phase zwischen 13 und 53 Jahren – die Menstruation als perfektes Entgiftungsinstrument von der Natur geschenkt bekommen haben. Durch die monatliche Menstruationsblutung entgiften wir Frauen und können so den Säuren-/Basen-Haushalt in unserem Körper im Gleichgewicht halten.

Aus diesem Grund ist es biologisch nicht sehr sinnvoll, die Menstruation während des Sommers unseres Lebens zu unterdrücken, denn dann sucht sich der Körper oft andere Ventile zum Entgiften wie

  • Gewichtszunahme
  • unreine Haut
  • Hitzewallungen etc.

Wir Frauen sind im Herbst unseres Frauseins (Wechseljahre) noch früh genug mit diesem Thema konfrontiert, aber bitte nicht bereits während des Sommers.

Blutgruppe testen oder Ernährung umstellen

Zuerst klärte ich ab, was ich für eine Blutgruppe habe. Da ich Blutgruppe A bin, ist z.B. rotes Fleisch für mich eher kontraproduktiv, da der Typ A eine eher schwache Magensäure hat und mich das rote Fleisch komplett übersäuert.

Folgen in meinem Fall der starken Übersäuerung:

  • schlechtes Bindegewebe (Cellulitis)
  • unreine Haut
  • und oh Wunder – eine zu starke Mens!

Forsche immer selber nach, was die Ernährung betrifft, und achte auf die Zeichen deines Körpers. Ich mache keine Religion aus der Ernährung. Wenn möglich achte ich unter der Woche etwas auf die Blutgruppe, aber wenn ich eingeladen bin oder am Wochenende, geniesse ich das Essen ganz ohne Einschränkungen, und wichtig: ohne schlechtes Gewissen. Bei mir hat die Beachtung der Ernährung nach der Blutgruppe unglaublich viel Sinn gemacht.

Klassische Homöopathie

Zudem habe ich mir wieder einmal eine fundierte Behandlung gegönnt, und zusammen mit der Ernährungsumstellung hat sich meine Menstruationsblutung deutlich reduziert. Seit einiger Zeit kann ich sogar meinen Eisenwert stabil halten. Auch wenn er immer noch nicht ultra super gut ist – er ist wenigstens stabil. Ich musste nur einmal in meinem Leben zu einer künstlichen Eiseninfusion greifen, was mir sehr schräg vorgekommen ist. Was ist das genau, was meinem Körper zugeführt wird? Diese Eisendepots halten maximal 6 Monate, danach bist du wieder gleich weit.

Ceres Hirtentäschel Urtinktur

Sobald meine Menstruation beginnt, nehme ich 3x3 oder 5x3 Tropfen der super tollen CERES Urtiktur Hirtentäschel, welche du in jeder guten Drogerie oder Apotheke bekommst.

Schafgarben- und Frauenmänteli-Tee

In der 2. Zyklushälfte trinke ich täglich diese Teemischung, welche die 2. Zyklushälfte stabilisiert und meiner Meinung nach ebenfalls einen guten Einfluss auf die Mens hat.

Kein Magnesium während der Mens

Was ich schon gehört habe ist, dass Magnesium während der Menstruation die Blutung eher verstärken kann. Forsche selber. Das Magnesium brauchen wir vor allem VOR der Mens, damit sich unsere Gebärmutter gar nicht erst verkrampft.

Himbeer-Knospen-Spray

Einige Frauen berichten, dass ihnen der Himbeer-Knospen-Spray von Gemmo den Zyklus reguliert, die Schmerzen lindert sowie die Stärke der Mens reduziert.

Wenn gar nichts mehr geht

Natürlich gibt es Frauen, welche trotz aller naturheilkundlichen Mittel eine derart starke Menstruationsblutung haben, dass sie vor der Entscheidung stehen, sich die Gebärmutter sogar entfernen zu lassen. Hier verstehe ich jede Frau, welche sich zum Beispiel mit einer 5-Jahres-Hormonspirale noch etwas Zeit gönnen möchte, bevor diese doch sehr einschneidende Operation durchgeführt werden muss.

Gebärmutterschleimhaut veröden

Was ich in letzter Zeit öfters höre bei Frauen, welche die Familienplanung zu 100 Prozent abgeschlossen haben, ist eine Verödung der Gebärmutterschleimhaut, genannt Endometriumablation. Ich kenne persönlich 2 Frauen, welch sich diesem ambulanten Eingriff unterzogen haben, total happy mit dieser Entscheidung sind und keine Menstruationsblutung mehr haben. Dieser Eingriff wäre natürlich fast noch «besser» als eine operative Entfernung der Gebärmutter oder eine Hormonspirale.

Wie du siehst – viele Wege führen nach Rom. Forsche immer selber! Wir sind alles einzigartige Wesen mit unseren eigenen Geschichten. Höre auf deine Intuition – sie führt dich durch dein Leben und es lohnt sich immer, ihr zuzuhören.

Eine Liste sehr bewusster Fachfrauen findest du hier – es lohnt sich immer, das Thema der zu starken Mens anzuschauen.

https://ladyplanet.ch/de/adressen

Ein super tolles Buch mit vielen Tee-Rezepten findest du hier

https://ladyplanet.ch/de/shop/frauenheilbuch-heide-fischer

Nun drücke ich dir die Daumen, dass du deinen Blutverlust in den Griff bekommst, damit du die Kraft des Blutes für dich selber nutzen kannst.

 

Bea Loosli

Gründerin & Inhaberin von Ladyplanet

Meine ungestillte Neugier dem natürlich Frau Sein im Einklang mit der Natur auf den Grund zu gehen, hat mich 2010 inspiriert, Ladyplanet ins Leben zu rufen.

Es liegt mir am Herzen, meine 19-jährige Erfahrung mit der natürlichen Verhütung sowie die Entdeckung der genialen Menstruationstassen authentisch, ohne Tabus und humorvoll mit den Frauen zu teilen. Nach so vielen Begegnungen mit Frauen empfinde ich die Themen Sexualität und Kinderwunsch als ebenfalls sehr wichtig, um auch hier tabulos Vorurteile und festgefahrene Situationen wenn möglich zum Wohl von allen aufzulösen.

Da ich lebe und liebe was ich an den öffentlichen Anlässen teile, finden immer mehr Frauen und Männer das Vertrauen zurück in die genialen Abläufe der Natur.

Kommentare zum Artikel

Noch keine Kommentare vorhanden.

Einen Kommentar schreiben